Persönliches         Künstlerische Ausildung         Künstlerische Tätigkeit

Persönliches
Geboren     1970
Größe     176 cm
Haarfarbe     dunkelbraun
Augenfarbe     grau-grün
Konfektionsgröße     38
Schuhgröße     40
Sprachen     Deutsch, Englisch, Französisch, Niederdeutsch
Stimmlage     Alt
       
Ausbildung     Schauspiel (Schwerpunkt), Gesang + Tanz
Instrumente     Flügelhorn, Tenor- und Querflöte
Wohnmöglichkeiten     Berlin, Bremen, Hamburg, Hannover, Emden
Führerschein     Auto und Motorrad
Besonderheiten     starke Bühnenpräsenz, sehr facettenreiches Spiel, mimisch sehr ausdrucksstark, kreativ, anpassungsfähig, sehr teamfähig, hohe Belastbarkeit



Künstlerische Ausbildung
04/2007 - 03/2008     "Vom Theaterspiel zur Spielanleitung - Darstellendes Spiel" / berufsbegleitende Weiterbildung für pädagogische Berufsgruppen / Ev. Bildungszentrum / Theaterwerk Albstedt, Bad Bederkesa
01/2001 - 06/2001     Teilnahme am "Schauspielseminar für professionelle Schauspieler und fortgeschrittene Amateure" / TheaterErlebnis Hannover / Schwerpunkte: Atem-, Stimm- u. Körperarbeit sowie Ensemblearbeit
01/1999 - 05/2000     Einzel-Schauspielunterricht bei Tim von Kitzell / TheaterErlebnis Hannover / Schwerpunkte: Improvisations- und Rollenarbeit
09/1997 - 03/2000     Ballett- und Jazzdance / Ballettstudio Christa Weise, Verden (Aller)
09/1996 - 06/2000     Gesangsausbildung / Elke Holzmann, Bremen
04/1991 - 03/1994     3-jährige Ausbildung an der Schauspielschule des Ernst-Waldau- Theaters (EWT) in Bremen / Fächer: Schauspielunterricht, Bewegungstraining, Sprecherziehung, Niederdeutscher Unterricht
Nach oben


Künstlerische Tätigkeit (Auszug)
Anita Augspurg
seit April 2008     Auftritte als Dr. jur. Anita Augspurg (1857 - 1943) im norddeutschen Raum (Frauenrechtlerin, Pazifistin, Publizistin, Juristin, Schauspielerin, passionierte Reiterin und gebürtige Verdenerin) / Regie: Gabriele Benner

Höhepunkte:
  • Uraufführung des Solostücks "Anilid. Anita Augspurg im Exil" / Deutsches Pferdemuseum, Verden (Aller) / Rückblick der alten Frau auf ihr Leben und Wirken
  • Uraufführung des Solostücks "Mach das Buch zu - heirate mich. Anita Augspurg - ein Lebensmonolog" / Deutsches Pferdemuseum, Verden (Aller) / Leben und Wirken der jüngeren Anita Augspurg
Nach oben
 
Museumsgeister
seit 2006     Mitwirkung in 12 Programmen der "Museumsgeister" / Domherrenhaus Verden / Rezitationen, Spielszenen und Gesang / Regie: Gabriele Benner

Höhepunkte:
  • Macbeth (Shakespeare) / Rolle: Lady Macbeth
  • Nora (Ibsen) / Rolle: Nora
  • Die Glasmenagerie (T. Williams) / Rolle: Laura
  • Draußen vor der Tür (Borchert) / Rolle: Mutter Elbe
  • Die Nibelungen (F. Hebbel) / Rolle: Kriemhild
  • Frau Warrens Beruf (Shaw) / Rolle: Frau Warren
Nach oben
 
Domfestspiele in Verden (Aller)
2008     "Der Raub des Domschatzes", Autor/Regie: Ralph Oehme, Hauptrolle: Hexenführerin (Tanz & Sprache)
2003 + 2005     "Liebesleid und Mauerstreit", Autor/Regie: Gabriel Reinking, Hauptrolle: Königin Christine von Schweden
1998 + 2000     "Das Geheimnis des Bischofs von Verden", Autor/Regie: Dieter Jorschik, mittlere Sprechrolle
Nach oben
 
Projekte
11/2009     Moderation Abendaufführung "Winterliche Impressionen und andere Tänze" / Ballettstudio Christa Weise / Stadthalle Verden (Aller)
Seit 11/2007     Vortrag "Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen" (Rilke) / Themen "Leben, Abschied, Tod und Sterben" / in Zusammenarbeit mit der Bestatterin Silke Ahrens
10/2004     Projekt "Ladenfüller" / "Geschlossene Gesellschaft" (Sartre) / Hauptrolle: Inès Serrano / Regie: Markus Herlyn / Verden (Aller)
06/2002     Schauspiel/Gesang im Kindermusical "Zirkus Paroli" / "Kleines Hoftheater", Bendingbostel / italienische Seiltänzerin "Gina", Regie: Dieter Jorschik
08/2001     Engagement Unternehmenstheater "transform" / "Aus dem Schatten ins Licht" für den Tag des Ehrenamtes der Ev.-luth. Landeskirche Hannover / ca. 6.500 Zuschauer / TUI Arena, Hannover / Regie: Jens Uwe Reumschüssel
Nach oben
 
Ernst-Waldau- Theater (EWT) in Bremen
04/1994     Sprechrolle in "Droom von Leev und Aventüer", Krimistück in 3 Akten von Frank Vosper nach Agatha Christie, Plattdeutsche Bearbeitung von Peter Goldbaum, Regie: Rolf B. Wessels
09/1993     Statisterie in "Glocken von Guntsiet"
02/1993     Debüt (Sprechrolle) als "Lotte Breitenbach" in "De Meisterboxer", Schwank in 3 Akten von Otto Schwartz und Carl Mathern, Niederdeutsche Bearbeitung von Ingrid Waldau-Andersen, Regie: Michael Scheidl
Nach oben
 
Die Anfänge
1995-2007     Leitung von Theatergruppen im Rahmen von Jugendarbeit und Konfirmandenfreizeiten
1977-1990     zahlreiche Erfahrungen im Bereich des Amateur- /Schultheaters
Nach oben
Impressum / Kontakt